Donnerstag, 18. Oktober 2018

wappen.JPGFreiwillige Feuerwehr Lindenholzhausen      Für Hollesse. Jederzeit. Einsatzbereit.

face.ico  hessen.png lmwl.PNG dfv1.png

Termine & Übungen

Übung nach Lage
Freitag 19.10.2018 - 20:00 Uhr
Sportwettkampf / Atemschutz
Freitag 26.10.2018 - 20:00 Uhr
Umgang mit Gasflaschen
Freitag 02.11.2018 - 20:00 Uhr
ELW-Übung
Montag 05.11.2018 - 19:00 Uhr
FwDV3 Theorie
Freitag 09.11.2018 - 20:00 Uhr

Letzter Einsatz

Hilfleleistungseinsatz
Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule, Limburg
24.09.2018 um 12:56 Uhr
Brandsicherheitsdienst
Stadthalle, Limburg
23.09.2018 um 18:00 Uhr
Brandmeldeanlage
Am alten Sportplatz, Lindenholzhausen
23.09.2018 um 08:42 Uhr

Ankündigung einer Großübung der Feuerwehren

Am Freitag dem 26.Oktober 2018 ab ca. 18 Uhr wird im Ortsbereich Lindenholzhausen eine große Übung der Feuerwehren durchgeführt.  Die Alarmierung der freiwilligen Feuerwehren erfolgt über Funkmeldeempfänger sowie über die vorhandenen Sirenen im Ort.

Aufgrund der Übung wird es zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch das erhöhte Aufkommen an Einsatzfahrzeugen in Lindenholzhausen kommen. Bitte beachten Sie während der Übung eventuelle Absperrungen und befolgen Sie den Anweisungen der Feuerwehrkräfte.

Bedenken Sie dabei, dass eine solche Übung dem Schutz von Menschen dient, die dort leben und arbeiten. Denn nur gut vorbereitete und geschulte Einsatzkräfte können im Ernstfall den bestmöglichen Schutz und Hilfe gewährleisten.

Des Weiteren sind alle Interessierte herzlich willkommen sich die Übung anzuschauen.

29.05.2011 Gasgeruch Frankfurter Straße

Die freiwilligen Feuerwehren Lindenholzhausen und Limburg wurden in der Nacht vom 28. auf den 29.05 2011 um 3:42 Uhr von der Zentralen Leitstelle Limburg/Weilburg über FME zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Der Eigentümer des ehemaligen Hotel`s "Straube" wurde durch einen Mitbewohner auf einen seltsamen Geruch im ganzen Gebäude aufmerksam gemacht. Dieser nahm dies als Gasgeruch war, da tags zuvor eine Reparatur an der Gasheizung erfolgt war und alarmierte über den Notruf 112 die Feuerwehr. Bereits nach 4 Minuten war das erste Fahrzeug der FF-Lindenholzhausen vor Ort und ließ umgehend nach der ersten Erkundung und eines nicht zu identifizierenden Geruch`s durch die Leitstelle den Sicherheitsdienst des Energieversorgers nachalarmieren. Bis zum eintreffen des Sicherheitsdienstes wurden Lüftungsmaßnahmen am Gebäude vorgenommen. Nach dem eintreffen des Sicherheitsdienstes der mit einem Messgerät den Geruch nicht als Erdgas sondern als eine Art von Sprit identifizierte, wurde erneut auf die Suche der Ursache gegangen. In einem Nebenkeller des Gebäudes fand man dann auch definitief die Ursache. Bei einem Benzinbertiebenen Rasenmäher war eine Spritleitung defekt und es lief Kraftstoff aus. Da der jetzige Eigentümer das Gebäude vor noch nicht allzulanger Zeit erst erworben hatte und auch sehr umfangreiche Umbauarbeiten durchführte waren die Wand.-und Deckenabschottungen zwischen dem Kellergeschoss und dem Treppenraum noch nicht abgesperrt und somit konnte sich der Geruch auf das komplette Gebäude ausdehnen. Die FF-Lindenholzhausen war mit 3 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften etwa 1 Stunde im Einsatz.