Donnerstag, 20. Juni 2019

Feuerwehr Lindenholzhausen   Für Hollesse. Jederzeit. Einsatzbereit.

face.ico  hessen.png lmwl.PNG dfv1.png

Termine & Übungen

Besuch Kreisjugendfeuerwehr Zeltlager
Freitag 21.06.2019 - 20:00 Uhr
Übung nach Lage
Freitag 28.06.2019 - 20:00 Uhr
Wasserentnahme offenes Gewässer
Freitag 05.07.2019 - 20:00 Uhr
FWDV 10 Leitern
Freitag 12.07.2019 - 20:00 Uhr
Löschtaktik mit Strahlrohren
Freitag 26.07.2019 - 20:00 Uhr

Letzter Einsatz

Brandeinsatz
Anna-Roos-Straße, Lindenholzhausen
25.05.2019 um 00:19 Uhr
Brandeinsatz
Kirchfelder Straße, Lindenholzhausen
20.05.2019 um 11:55 Uhr
Brandmeldeanlage
Am alten Sportplatz, Lindenholzhausen
11.05.2019 um 22:59 Uhr

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/einsatzabteilung/Einsatzberichte/2011/gasleitung/1.jpg zu ermöglichen. Es werden 529620 bytes benötigt, es sind aber lediglich -18874368 bytes vorhanden.

23.02.2011 Abgerissene Gasleitung

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/einsatzabteilung/Einsatzberichte/2011/gasleitung/1.jpg zu ermöglichen. Es werden 529620 bytes benötigt, es sind aber lediglich -18874368 bytes vorhanden.

Die Feuerwehren Lindenholzhausen und Limburg wurden am 23.02.2011 um 14:39 Uhr zu einer Hilfeleistung der "besonderen Art" alarmiert. Dabei handelte es sich um eine von einem Bagger abgerissenen Gasleitung an einem Abbruchgebäude von einem 2700 Liter fassenden Flüssiggastank. Das ausströmende Flüssiggas strömte in das Kellergeschoss des Abbruchgebäudes. Nachdem der Tank abgeschiebert war und somit kein Flüssiggas mehr nachfließen konnte, wurde das Flüssiggas welches sich im Kellergeschoss gesammelt hatte durch einen Trupp unter Pressluftatmer mit einem C-Rohr zerstäubt. Gleichzeitig wurde von der FF-Limburg mit einer Meßsonde der Sauerstoffgehalt im Kellergeschoss gemessen. Nach knapp einer Stunde konnte die Einsatzstelle wieder freigegeben werden. Die Feuerwehr Lindenholzhausen war mit 3 Einsatzfahrzeugen und 10 Mann im Einsatz.

 

  • 11
  • 9
  • 4
  • 6
  • 1
  • 7
  • 2
  • 8
  • 10
  • 5
  • 3