Freitag, 19. Oktober 2018

wappen.JPGFreiwillige Feuerwehr Lindenholzhausen      Für Hollesse. Jederzeit. Einsatzbereit.

face.ico  hessen.png lmwl.PNG dfv1.png

Termine & Übungen

Übung nach Lage
Freitag 19.10.2018 - 20:00 Uhr
Sportwettkampf / Atemschutz
Freitag 26.10.2018 - 20:00 Uhr
Umgang mit Gasflaschen
Freitag 02.11.2018 - 20:00 Uhr
ELW-Übung
Montag 05.11.2018 - 19:00 Uhr
FwDV3 Theorie
Freitag 09.11.2018 - 20:00 Uhr

Letzter Einsatz

Brandeinsatz
Dietkircher Straße, Lindenholzhausen
18.10.2018 um 00:08 Uhr
Brandeinsatz
Blumenröder Straße, Limburg
15.10.2018 um 15:58 Uhr
Brandmeldeanlage
Industriestraße, Limburg
15.10.2018 um 11:59 Uhr

Ankündigung einer Großübung der Feuerwehren

Am Freitag dem 26.Oktober 2018 ab ca. 18 Uhr wird im Ortsbereich Lindenholzhausen eine große Übung der Feuerwehren durchgeführt.  Die Alarmierung der freiwilligen Feuerwehren erfolgt über Funkmeldeempfänger sowie über die vorhandenen Sirenen im Ort.

Aufgrund der Übung wird es zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch das erhöhte Aufkommen an Einsatzfahrzeugen in Lindenholzhausen kommen. Bitte beachten Sie während der Übung eventuelle Absperrungen und befolgen Sie den Anweisungen der Feuerwehrkräfte.

Bedenken Sie dabei, dass eine solche Übung dem Schutz von Menschen dient, die dort leben und arbeiten. Denn nur gut vorbereitete und geschulte Einsatzkräfte können im Ernstfall den bestmöglichen Schutz und Hilfe gewährleisten.

Des Weiteren sind alle Interessierte herzlich willkommen sich die Übung anzuschauen.

20.12.2008 VU mit mehreren Fahrzeugen

Bereits eine 3/4 Std. später wurde die FF-Lindenholzhausen wieder alarmiert mit dem Alarmstichwort "Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen". Da noch von dem ersten Alarm einige Kameraden sich im Feuerwehrhaus befanden war auch das erste Löschfahrzeug (LF8/6) schon nach 5 Minuten mit einer Besatzung 1/8 an der E-stelle.
Das LF 16/TS folgte mit 1/7.
Nach der Erkundung konnte festgestellt werden, das trotz der Verformung der 4 Fahrzeuge keine Personenschäden zu vermelden waren. Das MTF sowie die beiden LF´s sicherten die Unfallstelle mit allen vorhandenen Verkehrssicherungsgeräten ab.
Ausgelaufene Betriebsmittel wurden aufgenommen und die E-stelle zusammen mit der Polizei so lange abgesichert, bis die havarierten Fahrzeuge von den Abschleppdiensten abtransportiert wurden.