Donnerstag, 13. Dezember 2018

Feuerwehr Lindenholzhausen   Für Hollesse. Jederzeit. Einsatzbereit.

face.ico  hessen.png lmwl.PNG dfv1.png

Termine & Übungen

Knoten & Stiche
Freitag 14.12.2018 - 20:00 Uhr
Jahresabschluss
Freitag 21.12.2018 - 20:00 Uhr
Kameradschaftspflege
Freitag 28.12.2018 - 20:00 Uhr
Übung nach Lage
Freitag 04.01.2019 - 20:00 Uhr
Übung nach Lage
Freitag 11.01.2019 - 20:00 Uhr

Letzter Einsatz

Brandeinsatz
Offheimer Weg, Limburg
10.12.2018 um 19:08 Uhr
Brandeinsatz
Im Ansper, Limburg
02.12.2018 um 17:42 Uhr
Brandeinsatz
Bahnhofstraße, Lindenholzhausen
02.12.2018 um 12:18 Uhr
 

Hilfeleistung Verkehrsunfall

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Hilfleleistungseinsatz
Zugriffe 716
Einsatzort Details

B417, Limburg-Linter Richtung Kirberg
Datum 30.04.2018
Alarmierungszeit 22:36 Uhr
Alarmierungsart FME + SMS
Einsatzleiter René Jung
Mannschaftsstärke 24 (insgesamt über 90 Einsatzkräfte)
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Lindenholzhausen
Feuerwehr Linter
Feuerwehr Limburg - Kernstadt
Rettungsdienst
Notarzt
Polizei
Notfallseelsorge
    Fahrzeugaufgebot   LF 16-TS  LF 8/6  MTW als ELW1  LF 8/6  LF 16 TS  MTW  HLF 20/16  TLF 24/50  Rüstwagen  GW-L  Rettungshubschrauber  RTW  Notarzt  Polizei

    Einsatzbericht

    Limburg-Linter. EIn schrecklicher Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht zum 1. Mai auf der B 417 Linter Richtung Mensfelden, Höhe Edelhof/Harvester Hof ...


    Großeinsatz mit 90 Einsatzkräften

    Verkehrsunfall B417, Linter Richtung Mensfelden, Höhe Edelhof/Harvester Hof - (c) Feuerwehr LimburgBild: Verkehrsunfall B417, Linter Richtung Mensfelden, Höhe Edelhof/Harvester Hof - (c) Feuerwehr Limburg

    Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Montagabend, 31.04.2018, gegen 22:32 Uhr. Drei PKW waren am Unfall beteiligt. Dabei gab es einen Toten, drei Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte. 15 Hauptamtliche Kräfte des DRK Limburg, die auf einer privaten Feier im Edelhof waren, konnten sofort Erste Hilfe leisten und die Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungswagen versorgen. Die Feuerwehren von Limburg, Linter, Lindenholzhausen waren im Einsatz. Der eingeklemmte Tote musste von der Feuerwehr Limburg unter Einsatz der Rettungsschere aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Rettungsdienst war mit 5 Rettungswagen, 2 Notärzten, einem Rettungshubschrauber, dem Leitenden Notarzt und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst vor Ort. Die Notfallseelsorge kam ebenfalls zum Einsatz. Ein Schwerverletzter wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Gießen geflogen. Weitere Verletzte kamen nach Wiesbaden, Limburg und Diez in Krankenhäuser. Die B417 war für 4,5 Stunden voll gesperrt. Ca. 90 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren an der Unfallstelle im Einsatz. Die Unfallstelle musste von der Feuerwehr großflächig für den Unfallgutachter ausgeleuchtet werden. Bindemittel für auslaufenden Kraftstoff wurde ausgebracht und die B417 wurde anschließend von der Feuerwehr gereinigt.

    Quelle Text und Bild: Holger Goebel, Pressesprecher FF Limburg

    Ergänzung Webteam Lindenholzhausen.de: Die Feuerwehr Lindenholzhausen wurde gegen 22:35 Uhr alarmiert und unterstützte mit 26 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen die Rettungsmaßnahmen bei diesem schrecklichen Unfall. Unter anderem wurde von einer Einheit die B417 an der Kreuzung L3448/B417 über die 4,5 Stunden andauernden Maßnahmen abgesperrt, während eine andere Einheit den Hubschrauberlandeplatz herrichten und ausleuchten musste. Die Mannschaft des Einsatzleitwagens übernahm zusammen mit dem Einsatzleiter die Koordination der eingesetzten Kräfte.

    [Hier] findet man den Bericht mit ersten Bildern bei der Feuerwehr Limburg.

    [Hier] findet man demnächst den Bericht der Feuerwehr Lindenholzhausen.

    [Hier] findet man demnächst den Bericht der Feuerwehr Linter.

    Polizeibericht: Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 417

    Am 30.04.18, gegen 22.30 Uhr, ereignete sich auf der B 417 zwischen Hünfelden-Mensfelden und Limburg-Linter ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Deutscher bog von einem Anwesen auf die B 417 ein und übersah dabei einen 42-jährigen Deutschen, welcher die B 417 von Mensfelden nach Linter befuhr. Hierdurch kam es zu einem Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen; der 42-jährige wurde dann auf die Gegenfahrbahn geschleudert und ein drittes, entgegenkommendes Fahrzeug, ein 21-jähriger Deutscher, fuhr in den PKW. Der 42-jährige wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Die drei Insassen des entgegenkommenden PKW wurden alle schwerverletzt in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert; sie schweben teilweise noch in Lebensgefahr Die beiden Insassen des einbiegenden PKW wurden leicht verletzt. Im Einsatz waren ein Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen, Notärzte und etliche Feuerwehrkräfte. Die B 417 musste über mehrere Stunden voll gesperrt werden. Zur Ermittlung der Unfallursache und Rekonstruktion des Unfalls wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger eingesetzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 35.000 Euro.

    Polizeipräsidium Westhessen - Pressestelle der Polizeidirektion LimburgQuelle: Polizeipräsidium Westhessen - Polizeidirektion Limburg